Archiv für Dezember 2014

21.12., 14 Uhr: 20 Jahre Sonntagsspaziergang Ahaus

Diese Nachricht erreichte uns aus Münster:

Liebe Freundinnen und Freunde,

am Sonntag, 21.12., feiern wir um 14 Uhr am Ahauser Zwischenlager ein rundes Widerstandsjubiläum: Der Sonntagsspaziergang wird 20 ! In all den Jahren war und ist der Ahauser Sonntagsspaziergang eine sehr wichtige Säule für den Widerstand vor Ort und in der ganzen Region. (mehr…)

Kalk Post Prozess

Nächster Verhandlungstag 15.12

Der erste Verhandlungstag ist vorbei und endete für zwei der vier Angeklagten mit einer Einstellung wegen Geringfügigkeit nach § 153 StPO. Aber es geht weiter, am Montag den 15.12! Kommt vorbei und zeigt eure Solidarität

Weiterlesen hier:
http://kalkpost.blogsport.eu/stellungnahme/

Eilmeldung Offenbar Atomunfall in der Ukraine

Eilmeldung Offenbar Atomunfall in der Ukraine

Im Südosten der Ukraine hat sich nach Angaben von Ministerpräsident Arseni Jazeniuk ein Atomunfall ereignet. Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.
Ministerpräsident Arseni Jazeniuk hat den Energieminister angewiesen, dazu eine Pressekonferenz einzuberufen, sagte er am Mittwoch. Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

Im Südosten der Ukraine, in der Region Saporoschje, gibt es sechs Reaktoren. In der Ukraine gibt es insgesamt 15 Atomreaktoren.

Laut „Tageschau.de“ gibt es dort 100 Behälter mit abgebrannten Brennelementen, die ungeschützt im Freien stehe.

Der Chef der ukrainischen Atomaufsicht, Sergej Boschko, sagte kürzlich, „unsere modernen AKW der Baureihe WWR 320 sind gegen den Absturz kleiner Flugzeuge von zehn Tonnen gesichert.“ (Tsp/Reuters)
Mehr in Kürze auf Tagesspiegel.de

BBU FORDERT NACH EXPLOSION DAS AUS FÜR AKW TIHANGE

Mit dem Auto ist Tihange/Belgien von Köln Humboldt 163km entfernt. Luftlinie ca. 120km. Vor Allem bei Westwind liegen wir im direkten Bereich radioaktiven Niederschlages.

Pressemitteilung
> BBU FORDERT NACH EXPLOSION DAS AUS FÜR AKW TIHANGE
> (Bonn, Aachen, 01.12.2014) Nach einer Explosion und einem Brand im
> Atomkraftwerk Tihange (Belgien) hat der Bundesverband
> Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) die endgültige Stilllegung des
> schon lange umstrittenen Atomkraftwerks gefordert. Die Vorfälle haben
> sich am Sonntag (30. November) ereignet. Der BBU betonte in einer
> ersten Stellungnahme, dass mit dem Betrieb des AKW Tihange nicht
> länger die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet werden darf. (mehr…)