Archiv für Dezember 2016

Einladung zur 10. Atommüllkonferenz Samstag, 25. Februar 2017

Einladung zur 10. Atommüllkonferenz

Samstag, 25. Februar 2017
11.00 – 17.00 Uhr

Volkshochschule Göttingen
Bahnhofsallee 7
37081 Göttingen

Inhaltliche Schwerpunkte sind die Auswirkungen der Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung, die Fortsetzung der Diskussionen über Zwischenlager für hoch radioaktive Abfälle und die Auseinandersetzung mit dem Nationalen Begleitgremium zusammen mit der Vorstellung von Ideen für Gegenstrukturen und Aktionen. Die neue Arbeitsgruppe „Freimessen“ startet mit Informationsaustausch, Koordinierung und Hilfestellung bei rechtlichen Fragen. Die Planungen zum Projekt Atommüllreport werden fortgesetzt.

Programmübersicht:
11.00 – 11.10 Uhr Eröffnungsplenum
11.10 – 12.00 Uhr Fachdiskussionen
Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung
12.00 – 12.15 Uhr Kurzbericht aus Japan (angefragt)
Das Atommüll-Problem in der Region Fukushima und die Sammelklage gegen TEPCO
12.15 – 13.15 Uhr Arbeitsgruppen (Phase 1)
Abschaltung – Stilllegung – Rückbau | Diskussion und Positionierung zu Zwischenlagern
Gesellschaftliche Auseinandersetzung um Atommüll | Begleitprozesse
Atommüllreport | Entsorgungsübergangsgesetz, Redaktionstreffen
„Freimessen“ | Informationsaustausch, rechtliche Fragen, Koordination
13.15 – 14.15 Uhr Mittagspause
14.15 – 16.00 Uhr Arbeitsgruppen (Phase 2)
16.00 Uhr Abschlussplenum & Ergebnisse und Aussicht

Ausführlichere Angaben stehen im angehängten Einladungsschreiben.

Anmeldung
Wir bitten um eine Anmeldung (formlos) per Email an anmeldung@atommuellkonferenz.de

Anreise
Mit der Bahn bis Bahnhof Göttingen. Die Volkshochschule befindet sich an der Bahnhofsallee direkt hinter dem Bahnhof.
Mit dem Auto: A7 bis Abfahrt „Göttingen-Dransfeld”, B3 „Kasseler Landstraße”, kurz vor Erreichen der Innenstadt und einer Eisenbahnbrücke
links in die Bahnhofsallee an der Rückseite des Bahnhofes.
Link VHS Göttingen http://vhs-goettingen.de/index.php?id=60
Karte: http://osm.org/go/0GsQ_DwBB-?m=

Kostenbeitrag
Zur Finanzierung bitten wir alle Teilnehmer_innen um einen Kostenbeitrag von 25,- € (inkl. Tagungsgetränken und -imbiss).
Überweisung an die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.
Konto 4067 8836 00 – GLS Gemeinschaftsbank eG (BLZ 430 609 67)
IBAN DE76 4306 0967 4067 8836 00 Stichwort: AMK
(da die Teilnahme nicht am Kostenbeitrag scheitern soll, kann auf Anfrage davon abgesehen werden)

Aktuelle Informationen sowie Dokumente der vergangenen Konferenzen gibt es auf
www.atommuellkonferenz.de

Ausserdem wird hier das Urantransportetreffen stattfinden.
Nähere Infos folgen.