Internationales Anti_Atom Camp 17.-23.7.17 in Döbeln

http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Anti-nuclear_summer_camp_2017#Program

Das Internationale Anti-Atom-Sommercamp steht kurz bevor

Liebe Freundinnen und Freunde,

in nur wenigen Wochen, vom 17. – 23. Juli, wird auf dem Gelände des
Projekthauses in Döbeln, Mittelsachsen, das Internationale
Anti-Atom-Sommercamp veranstaltet und wir freuen uns schon sehr darauf!

Bisher haben wir angemeldete TeilnehmerInnen aus der BRD, Lettland,
Großbritannien, Frankreich, Österreich, Rußland, Belarus, Kanada,
USA, Finnland, Litauen, Polen, Türkei, Ukraine, Tschechischer Republik,
Indien, Japan und Slowenien. Wir haben noch reichlich Platz in unserem
Sommercamp, also wenn Du interessierst bist und gerne teilnehmen
möchtest, das ist jetzt Deine Chance, dich anzumelden!

Hier ein paar gute Gründe, warum Du unbedingt am Camp teilnehmen solltest:

- Das Camp wird eine Vielzahl von Vorträgen, Präsentationen und
Workshops mit einem speziellen Focus auf die Uran-Spirale und den
Widerstand gegen Laufzeitverlängerungen und gegen AKW-Neubaupläne
umfassen.
- Das angebotene Programm wird intensiv; aber zusammen gestalten wir
eine freundliche, entspannte und tolerante Arbeitsatmosphäre.
- Wir verstehen die Wichtigkeit des Netzwerkens und daher wird es viele
Möglichkeiten und Zeitfenster hierfür auf dem Camp geben.
- Wir werden einen historischen Stadtrundgang und einen Ausflug zur
Uranabbau-Altlast der WISMUT unternehmen.
- Das Projekthaus ist ein schöner Ort für unsere Veranstaltung und das
Camp wird im Streuobstgarten des Projekthauses stattfinden.
- Döbeln ist eine kleinere Stadt mitten in Sachsen und kann einfach per
Zug erreicht werden, die nächsten Großstädte sind Leipzig und Dresden.
- Eine ganze Woche wollen wir gemeinsam Veganes Essen kochen.
- Fünf Jahre sind nun seit dem letzten Camp vergangen und es ist eine
einzigartige Erfahrung, an unserem Internationalen Anti-Atom-
Sommercamp teilzunehmen.

Hier eine Vorschau auf die von Teilnehmer*innen des Camps organisierten
Vorträge und Präsentationen; das komplette Programm findest Du auf
unserer Sommercamp-Webseite:

- Uranium transports & actions
- Spirits of Gorleben resistance
- France, the happy atoms land
- Lifetime extensions of nuclear units in Ukraine: risks, challenges and
European public money support
- International ambitions of Rosatom
- Nuclear energy plans and antinuclear movement in Turkey
- Without it the nuclear industry would long have been dead: the
EURATOM Treaty
- Well fought and yet lost? – Power, impotence and open questions of the
anti-nuclear movement in Germany

…und hier eine Auswahl von Workshops (weitere folgen noch, vielleicht
auch Dein Workshop?) :

- Russian nuclear reactors export – how to stop it?
- Final disposal of nuclear waste strategy of the anti-nuclear movement
- debate Past, Current and Future Actions against EURATOM
- Anti-nuclear World Social Forum 2017
- The power is in your hands – The Aarhus Convention and the example
Hinkley Point C
- Raising funding for anti-nuclear groups – workshop to figure out
opportunities & discuss new tools for the network

Wochenüberblick zum Sommercamp:

Vorbereitungswoche (10. – 16. Juli): Aufbau der Infrasstruktur für das Camp
Bitte reist frühzeitig an, das inhaltliche Programm beginnt bereits am
Montag, den 17. Juli!

CAMP – Woche:
1. Tag (Montag, 17. Juli): Ankommen, Begrüßung, Kennenlernen
2. Tag (Dienstag, 18. Juli): Präsentationen & Vorträge
3. Tag (Mittwoch, 19. Juli): Exkursionden zum WISMUT-Uranabbau & Treffen
mit lokalen Kritiker*innen
4. Tag (Donnerstag, 20. Juli):Zukünftige Kampagnen, Projekte und
Veranstaltungen
5. Tag (Freitag, 21. Juli): Aktionstag

6. Tag (Samstag, 22. Juli):
Vormittag: Raum für zusätzliche Themen
Nachmittag: Internationaler Netzwerkslot – Workshops rund um bestehende
und weitere Netzwerkstrukturen und -ressourcen zur Stärkung
von Anti-Atom-Bewegung

7. Tag (Sonntag, 23. Juli):
Vormittag: Internationaler Netzwerkslot – Workshops rund um bestehende
und weitere Netzwerkstrukturen und -ressourcen zur Stärkung
von Anti-Atom-Bewegung
Nachmittag: Planungen für anstehende Projekte

Abbau – Woche (24. – 28. Juli): Abbau und Aufräumen der Campfläche

Für die Teilnahme am Sommercamp werden wir eine kleine Gebühr pro
Teilnehmer pro Tag erheben, um die Campausgaben für Esseneinkäufe,
Wasserverbrauch usw. finanzieren zu können, bitte schaut diesbezüglich
bald auf unsere Webseite.

Bitte nimm Kontakt mit uns auf (summercamp AT nuclear-heritage DOT net),
wenn Du am Camp teilnehmen möchtest, aber noch unsicher zu Fragen wie
Anreise mit Kindern, Haustieren, körperlichen Beeinträchtigungen,
Nahrungsmittelallergien bist oder Hilfe bei Deinen Reisekosten benötigst
oder wenn Du meinst, sprachliche Barrieren könnten ein Problem für Dich
sein. Wir möchten das Camp möglichst integrativ gestalten und können
vielleicht helfen eventuelle Probleme zu lösen.

Viele Grüße,

Euer Sommercamp Team

Kontakt:
Nuclear Heritage Network
Am Bärental 6, D-04720 Döbeln, GERMANY
Telefon: +49 3431 5894177
E-Mail: summercamp AT nuclear-heritage DOT net
http://camp2017.nuclear-heritage.net

Spenden sind sehr willkommen!
Kontoinhaber: Greenkids e.V.
IBAN: DE75 4306 0967 1101 7406 00
BIC: GENO DE M 1 GLS
Bank: GLS Bank
Zweck: „Summer Camp“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Add to favorites