Solidarität mit dem Widerstand gegen das Atomklo in Bure

Die Polizei ist am 20. September 2017 in zahlreiche Wohnungen von Gegner*innen des Atomklo-Projektes Namens Cigéo in Frankreich (Lothringen) mit Gewalt eingedrungen und hat alles durchsucht und durchwühlt.

Vereinsräumlichkeiten und private Wohnungen wurden über 8 Stunden lang durchsucht. Die Polizei hat nicht geklingelt, sondern unmittelbar Fenster und Türen aufgebrochen. Mitgenommen wurden zahlreiche Arbeitsgeräte und Infrastruktur wie Drucker und Kopierer, Computer, Handys, Flyer über den Widerstand gegen das Atomklo, Rechtshilfebroschüren und weitere Dokumente.

Die Widerstandsstrukturen vor Ort rufen zu Solidaritäts-Kundgebungen und Aktionen auf.

SOLIDARITÄTSERKLÄRUNG

---------------------------

Das Anti_Atom Plenum Köln erklärt sich solidarisch mit dem französischen Widerstand gegen das Endlager in Bure!
Wir verurteilen die rechtswidrige Atompolitik der französischen Regierungen, die ihren nochmaligen Ausdruck in der terroristischen Gewaltorgie der letzten Tage in und um Bure fand. Wir solidarisieren uns mit dem Widerstand gegen das geplante Atomklo in Bure!

Beschlossen in Köln am 21.9.17 um 21:17 Uhr

AAPK
Anti_Atom_Plenum Köln
c/o
Naturfreundehaus Kalk
Kapellenstrasse 9a
51103 Köln-Kalk

Presse: 0221-30.28.43.70

www.antiatomplenum.blogsport.de
www.antiatomkoeln.de